Rau

Rau GmbH

1946 gründete Wagnermeister Wilhelm Rau ein Unternehmen für die Herstellung und den Verkauf von Wagen und Rädern sowie Hobelbänken. Sein Sohn, Herbert Rau, übernimmt später die junge Firma zusammen mit seiner Frau Margrit. Das Programm wird um Werkbankplatten, Werkbänke, fahrbare Werkbänke und Arbeitstische erweitert.
1989 Mit den Söhnen Bernd und Joachim Rau geht das Unternehmen RAU in die dritte Generation. Der Neubau, der 1989 entsteht, sichert den Produktionsstandort in Balingen. Zudem wächst das Produktprogramm weiter. Werkzeugwagen, Werkbank-Selbstbauprogramme und Tisch- und Transportwagen ergänzen das Portfolio.
2003 beginnt die Erweiterung des Betriebsgeländes auf 20.000 m². Es entstehen eine Wareneingangs- und Versandhalle, moderne Produktionsanlagen mit innovativen Fertigungs- und Montageabläufen, sowie ein modernes Gebäude für Holzbearbeitung, Produktentwicklung, Verwaltung, Marketing und Verkauf, das auch Platz für einen großzügigen Ausstellungsbereich bietet. Neue Produkte wie z.B. Systemauf- und anbauten für Werkbänke und Arbeitstische, sowie EDV- und Montagestationen kommen hinzu.
2011 gibt es einen Markenrelaunch der Firma Rau: Das neue Markenzeichen und Markenversprechen heißt: heRAUsragend und unterstreicht die Dynamik und den Qualitätsanspruch des Familienunternehmens.
2015 wird die Holzbearbeitungshalle komplett modernisiert. Nahezu alle Maschinen werden dafür ausgetauscht. Ein Anbau als Lagerhalle für Arbeitsplatten entsteht.
2018 Durch den Erwerb des Nachbargebäudes erweitert RAU sein Firmengelände von 20.000 m² auf über 37.000 m². Somit kann die Entwicklungsfähigkeit am Standort Balingen langfristig gesichert werden. Trotz des kontinuierlichen Wachstums versteht sich RAU immer noch als eine Manufaktur für Arbeitsplatzeinrichtungen. Bis heute führen die Brüder Bernd und Joachim Rau das Familienunternehmen.